10 Jahre Menschenrecht auf Wasser

Am 28. Juli 2010 hat die UNO-Generalversammlung das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Versorgung angenommen - ein Meilenstein im Kampf um einen gerechten Zugang zu Wasser. Maude Barlow, Mitgründerin der Initiative Blue Community und eine der führenden Personen im Kampf um das Recht auf Wasser betont auch heute, dass der Zugang zu Wasser keine Notwendigkeit sondern ein Recht sei. Der kanadische National Observer berichtet zum Jubiläum über die Entstehung dieses fundamentalen Rechts und darüber, dass sauberes Wasser für viele Menschen immer noch nicht zugänglich ist. Zum Artikel

Zurück