News-Archiv

News

Welttoilettentag: Aufruf des neuen Sonderbotschafters für das Recht auf Wasser und sanitäre Anlagen

Am 19. November ist Welttoilettentag. Der neue UNO-Sonderbotschafter für das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Anlagen, Pedro Arojo, nimmt den internationalen Tag zum Anlass, um darauf aufmerksam zu machen, dass der Zugang zu Wasser, die Benutzung von Seife und Maske sowie das Einhalten von Abständen aktuell nach wie vor die einzigen Elemente sind, um die weltweite Corona-Pandemie einzudämmen. Wer kein Wasser hat, kann sich nicht ausreichend vor Covid-19 schützen. Pedro Arojo ruft deswegen dazu auf, niemandem das Wasser abzustellen und sich dafür einzusetzen, dass alle Zugang zum existentiellen Gut und sanitären Anlagen erhalten. Hier geht es zum Kurzvideo.

Details

Petition zur Rückgabe der Wasserrechte an lokale Gemeinden

Wie bereits im Sommer angekündigt zieht sich Nestlé aus dem Wasserbusiness in den USA zurück. Zuwenig bringe der Verkauf von gewöhnlichem Flaschenwasser. Dafür will sich der grösste Nahrungsmittelkonzern auf die Märkte von Schwellenländern wie Brasilien oder Indien konzentrieren.  Die Wasserrechte in Colorado, Florida oder Kalifornien werden jedoch nicht an die lokalen Gemeinden abgetreten. Unter den interessierten Käufern sind u. a. Pepsi und Coca-Cola. Aktuell werden mit einer Petition Unterschriften gesammelt, damit dieser Deal nicht zustande kommt und die lokalen Gemeinden wieder Kontrolle über ihr Wasser erhalten. Hier geht es zur Petition.

Details

Tourneeplan der Ausstellung "Wasser - ein Menschenrecht"

Seit Mitte August ist die Ausstellung "Wasser - ein Menschenrecht" erfolgreich auf Tournee. Hier gibt es einen Kurzbeschrieb der Ausstellung sowie eine Übersicht zu den aktuellen und kommenden Ausstellungsorten.

Details

Das Geschäft mit dem Durst

Der Zugang zu Wasser für alle wird gefährdet durch den zunehmenden Handel mit Wasser weltweit. Wieso dieses Thema auch in der Schweiz aktuell ist und wie du persönlich zu einem nachhaltigeren Umgang mit der kostbaren Ressource beitragen kannst, diskutieren wir an diesem Abend. Mit dabei ist Lisa Krebs, Koordinatorin der Blue Community Schweiz. Die Veranstaltung der Blue Community aki findet im Rahmen einer Reihe zum Thema Gerechtigkeit statt.

Details

Jahrestreffen Blue Community: neu online

Das Jahrestreffen der Schweizer Blue Communities findet aufgrund der aktuellen Verbreitung von Covid-19 neu via zoom statt. Das Programm wird für das neue Format etwas angepasst: Im Zentrum der Veranstaltung ist ein Beitrag von Roman Wiget, Geschäftsführer der Seeländischen Wasserversorgung SWG. Er spricht über die Herausforderungen in der Versorgung der Schweizer Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser. Anschliessend gibt es einen kurzen Ausblick auf gemeinsame Aktivitäten im 2021. Melde dich für eine Teilnahme bei info@bluecommunity.ch.

Details

Die evangelisch-reformierte Kirche Schweiz wird eine Blue Community

Mit der Selbstverpflichtung der evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (EKS) zur Blue Community hat die Initiative ein prominentes neues Mitglied gewonnen. Die Schweizer Blue Community freut sich sehr über diesen Beitritt.

Die EKS will sich im Rahmen ihrer vielfältigen Beziehungen - sei es mit Politik, Zivilgesellschaft oder Partnern in der ökumenischen Zusammenarbeit - national und international für das Menschenrecht auf Wasser einsetzen. Einen Grundstein dazu hat die EKS bereits 2005 - damals noch als SEK - mit der Ökumenischen Wassererklärung gelegt. Nun gilt es, dieses Engagement fortzusetzen. Die ausführliche Selbstverpflichtung finden Sie hier.

 

Details

10 Jahre Menschenrecht auf Wasser – Probleme, Positionen, Perspektiven

10 Jahre ist es nun her, seit die Vereinten Nationen das Menschenrecht auf Wasser offiziell anerkannt haben und immer noch hat jeder dritte Mensch weltweit keinen sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Gleichzeitig wachsen die Konflikte um den Zugang zu Wasser aufgrund von zunehmender Übernutzung, Privatisierung und Verschmutzung von Wasserressourcen sowie durch die Folgen der eskalierenden Klimakatastrophe. Ohne einen weitreichenden Kurswechsel ist davon auszugehen, dass bis 2050 die Hälfte der Weltbevölkerung unter Wassermangel leiden wird.

Details

Wanderausstellung "Wasser - ein Menschenrecht" in Bremgarten b. Bern

Die neue Wanderausstellung "Wasser - ein Menschenrecht" wird ab Ende August in der katholischen Kirche St.Johannes gezeigt. Die Blue Community katholische Kirchgemeinde Heiligkreuz sensibilisiert damit für die Anliegen von Blue Community. Nebst den globalen Herausforderungen werden auch Wasserfragen in der Schweiz thematisiert. Die Ausstellung geht aber nicht nur auf Probleme und Herausforderungen ein. Ganz bewusst werden positive Beispiele und Entwicklungen beschrieben und einfache Handlungsoptionen aufgezeigt. Die Ausstellung ist täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Details

Vortrag „Recht auf Wasser und Nahrung in der Krise“

Alice Froidevaux war bis Juli 2020 Beraterin der belgischen Organisation Broederlijk Delen im Departement Quetzaltenango in Guatemala. Sie unterstützte dabei Initiativen für das Recht auf Wasser und gegen die Verschmutzung und Umleitung von Gewässern durch Megaprojekte. In Guatemala haben rund vier Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung hat gemäss Schätzungen der UNO nicht genug zu essen und aktuell sind etwa eine Million Menschen dringend auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. In den letzten Monaten hat Alice Froidevaux die Verschlechterung der Lage durch die Corona-Krise hautnah miterlebt. Anlässlich der Veranstaltung berichtet sie über ihre Erfahrungen.

 

Details

Ausstellung "Wasser - ein Menschenrecht" in Biel

Seit Dienstag, 18. August wird in der Stadtkirche Biel die Ausstellung "Wasser - ein Menschenrecht" von Blue Community Schweiz gezeigt. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Grundsätze von Blue Community. Zudem werden aktuelle Wasserfragen in der Schweiz thematisiert und es wird aufgezeigt, welche globalen Herausforderungen sich uns stellen. Die Ausstellung ist täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

 

 

Details

"Das Wasser - l'eau" - Wasserzyklus in Biel

Mit einem vielseitigen Veranstaltungszyklus beleuchtet die Kirchgemeinde Biel - Blue Community seit 2018 - das Thema Wasser. Nebst einen Referat des bekannten Klimaphysikers Thomas Stocker gibt es auch Historisches und Literarisches zum Thema. Ab dem 18. August wird zudem die Ausstellung "Wasser - eine Menschenrecht" in der Stadtkirche Biel gezeigt.

Details

10 Jahre Menschenrecht auf Wasser

Am 28. Juli 2010 hat die UNO-Generalversammlung das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Versorgung angenommen - ein Meilenstein im Kampf um einen gerechten Zugang zu Wasser. Maude Barlow, Mitgründerin der Initiative Blue Community und eine der führenden Personen im Kampf um das Recht auf Wasser betont auch heute, dass der Zugang zu Wasser keine Notwendigkeit sondern ein Recht sei. Der kanadische National Observer berichtet zum Jubiläum über die Entstehung dieses fundamentalen Rechts und darüber, dass sauberes Wasser für viele Menschen immer noch nicht zugänglich ist. Zum Artikel

Zur deutschen Übersetzung:

Details

Menschenrechte sind auch Menschenpflichten

Zehn Jahre ist es her, dass die UNO das Recht auf Wasser zum Menschenrecht erklärt hat. Seither ist zwar viel passiert - aber deutlich zu wenig. Für uns, die im «Wasser schwimmen», sind die Menschenrechte etwas Unverbindliches. Aber noch immer kämpfen 800 Millionen Menschen um ihr tägliches sauberes Wasser und mehr als zweieinhalb Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sanitären Anlagen. Menschenrechte sollen Menschenpflichten werden, damit wir sie erfüllen.

Hinweis zum Text

 

Details

10vor10-Sommerserie "Wasser"

10vor10 zeigte während rund einer Woche Beiträge zum Thema Wasser. Zum Auftakt wurde eine Reportage über die globalen Wasserherausforderungen ausgestrahlt. Mit weiteren Berichten aus China, Marokko, Andalusien, Singapur und vom Baikalsee wurden dazu unterschiedliche Aspekte beleuchtet und Lösungen vorgestellt. Zum Abschluss zeigte SRF, dass auch in der Schweiz Wasser nicht uneingeschränkt zur Verfügung steht. In trockenen Sommern wie 2018 hatten viele Bauern Mühe, ihre Pflanzen ausreichend zu bewässern. Alle Reportagen sind derzeit auf dem Portal von SRF zu sehen.

Details

DIE KIRCHGEMEINDE KIRCHDORF (BE) WIRD BLUE COMMUNITY

Die Blue Community Schweiz wächst: Im Mai ist die Kirchgemeinde Kirchdorf eine Blue Community geworden. Sie möchte mit ihrer Mitgliedschaft als Vorbild auftreten und für Wasserthemen sensibilisieren. Im neuen Jahr wird dazu die Wanderausstellung „Wasser - ein Menschenrecht“ gezeigt und mit einem offiziellen Gottesdienst begleitet. Nebst der Beschaffung von Karaffen mit dem Logo von Blue Community wird die Kirchgemeinde auch ein Projekt von HEKS in Brasilien finanziell unterstützen.

Details

Blue News - neuer Newsletter der Blue Community Schweiz

Zürich hat es vorgemacht: Vor gut einem Jahr hat die Initiativgruppe Blue Communtiy Zürich die "Blue News" erfolgreich lanciert. Neu erscheinen sie als Newsletter der Blue Community Schweiz.

Details

Heikle Zusammenarbeit von DEZA und Nestlé

Wie mehrere grosse Tageszeitungen Ende Mai berichtet haben, hat die NGO Public Eye Einblick erhalten in ein Memorandum of Understanding zwischen DEZA und Nestlé. Dieses Strategiepapier sieht eine engere Zusammenarbeit im Bereich Trinkwasser vor und wurde bereits 2017 verabschiedet. Gemäss den Prinzipien von Blue Community sind solche public-private-partnerships heikel: Zahlreiche Beispiele aus der Vergangenheit belegen, dass es profitorientierten Unternehmen selten um den Zugang zu Wasser für alle geht.

 

Details

Neu: Wanderausstellung zu den Themen von Blue Community

Ab sofort ist die neue Wanderausstellung "Wasser - ein Menschenrecht" für Blue Communities und weitere Interessierte ausleihbar. Die einfache Ausstellung thematisiert nicht nur die Kernanliegen von Blue Community, sie geh auch auf aktuelle Wasserfragen in der Schweiz ein und informiert über globale Herausforderungen im Zugang zu Wasser. Ganz bewusst werden auch positive Entwicklungen und Handlungsansätze gezeigt, die zu einem fairen Zugang zu Wasser für alle beitragen.

Details

Bundeshilfe für Nestlés Geschäfte

Mit dem neuen Label "Alliance for Water Stewardship", das u. a. von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit mitgetragen wird, will Nestlé ein Zeichen setzen für nachhhaltiges Wassermanagement. Bei genauerem Hinsehen entstehen jedoch Zweifel, ob es tatsächlich um mehr geht, als um das Verbessern des ramponierten Rufs des Wassergeschäfts von Nestlé.  Lesen Sie den Bericht von Lukas Lippert.

Details

Blog "Gerechter Zugang zu Wasser während der Corona-Pandemie"

Menschen, die keinen oder nur ungenügenden Zugang zu Wasser haben, sind auch während der Corona-Pandemie benachteiligt: Eine der einfachsten und wichtigsten Schutzmassnahmen vor dem Virus, das häufige und gründliche Händewaschen, ist für viele Menschen nicht möglich. Auf Einladung des Council of Canadians berichten Wasseraktivistinnen und -aktivisten aus Valparaiso, Detroit und Kapstadt über den ungerechten Zugang zu Wasser in ihrer Heimat und die Folgen für die betroffenen Menschen.

Hier geht es zum Blog.

Details

Aufruf zum Weltwassertag

Zehn Jahre ist es her, seit die UNO-Generalversammlung das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Anlagen verabschiedet hat. Aus Anlass des Weltwassertags vom 22. März rufen wir dazu auf, dieses Menschenrecht zu bekräftigen und dafür einzustehen. Unterzeichne dazu unseren Aufruf!

Details

Interaktive Schnitzeljagd durch Bern zum Thema Recht auf Wasser

Ab sofort lässt sich das Thema "Menschenrecht auf Wasser" auf einer spannenden Schnitzeljagd durch die Berner Altstadt erkunden. Mit dabei auf der Gruppenschnitzeljagd sind das Handy und die Actionbound-App. An zehn Standorten werden Informationen und Fragen rund um das Thema erörtert. Der Actionbound richtet sich an Oberstufenschülerinnen und -schüler und dauert gut zwei Stunden.

Details

Zur Fastenzeit: theologische Reflexionen zum Thema Wasser

Das Ökumenische Wassernetzwerk (ÖWN) des Ökumenischen Rats der Kirchen - seit 2016 eine Blue Community - lädt Sie ein, sich in der diesjährigen Fastenzeit mit dem Thema Wasser zu beschäftigen. Seit 2008 veröffentlicht das ÖWN in den sieben Wochen der Fastenzeit wöchentlich und anlässlich des Weltwassertags am 22. März theologische Reflexionen und andere Materialien zum Thema Wasser.

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers

Details

Unterschriftensammlung gegen die Ernennung von Christian Frutiger zum Vizedirektor der DEZA

In seiner Funktion als Head of Public Affairs von Nestlé hat Christian Frutiger die Übernutzung von Wasser in Nestlé's Abfüllanlagen weltweit stets ignoriert. Trotzdem möchte Bundesrat Cassis ihn zum Vizedirektor der DEZA ernennen, wo er unter anderem für das Globalprogramm "Wasser" der Schweizerischen Entwicklungszusammenarbeit verantwortlich wäre. Mehr erfahren und die Petition gegen die Ernennung Frutigers unterzeichnen.

Details

Zugang zu Wasser und Solidarität

Karl Heuberger, Themenbeauftrager Wasser bei HEKS sowie Franziska Herren, Initiatntin der Trinkwasserinitiative diskutieren über lokale und globale Herausforderungen zu den Themen Landwirtschaft und Wasser und beleuchten dabei insbesondere auch das Thema Trinkwasser in der Schweiz.

 

Details

Nestlé-Urteil: Abfuhr für weitere Wasserprivatisierung

Ein US-Gericht entschied gegen Nestlé und eines seiner Privatisierungsvorhaben. Die kommerzielle Wasserabfüllung sei kein wesentlicher öffentlicher Dienst. Das Urteil könnte zum Präzedenzfall werden. Lesen Sie hier den Artikel im Infosperber.

Details

Rückblick: 1. Europäisches Treffen Blue Community

Am 28. und 29. November 2019 trafen sich Blue Community Engagierte aus ganz Europa in Brüssel. Das Treffen, zu dem die neue Blue Community Brüssel einlud, diente der Vernetzung und der Diskussion über die europäische Zusammenarbeit. Auch Heinz Bichsel von der BC-Koordination der Schweiz nahm teil; eine Zusammenfassung der Gespräche finden Sie hier.

Details

Wasserschloss Schweiz

Unter dem Titel "Wasserschloss Schweiz - Wasserqualität quo vadis und die Rolle der Schweiz in globalen Wasserfragen" beschäftigt sich die Veranstaltung mit aktuellen Themen rund um Wasser in der Schweiz. Durch Inputreferate, Publikumsgespräch und die Doku "Wem gehört das Wasser" wird ein interdisziplinärer Blick auf das Themenfeld geboten.

Details

World Toilet Day 2019

"A toilet is not just a toilet. It`s a life-saver, dignity-protector and opportunity-maker". Deswegen wird am 19. November der World Toilet Day begangen. Weltweit haben 4,2 Milliarden Menschen keinen sicheren Zugang zu sanitären Anlagen. Dabei beinhaltet das Menschenrecht auf Wasser auch den Zugang zu sanitären Anlagen. Dieser ist wichtig, damit Wasser nicht verschmutzt wird und besonders auch, um vor Krankheiten zu schützen. Zudem ist er für die Wahrung der Würde unumgänglich.

Details

Newsletter Blue Community Zürich

Los Angeles wird eine Blue Community, ein Nestlé-Mann soll Deza-Vizedirektor werden und in Brüssel findet das erste Europäische Blue Community Treffen statt. Noch nicht gewusst? Am 5. November ist eine weitere Ausgabe des Newsletters erschienen. Die Blue Community Arbeitsgruppe Zürich informiert darin über aktuelle Themen rund um die Initiative und das Wasser. Hier kann der Newsletter abonniert werden.

Details

Französische Version Flyer Blue Community

Ab sofort ist eine französische Version des Blue Community Flyers erhältlich. Unter "Links und Downloads" kann diese heruntergeladen werden. Gerne können wir auch per Mail eine Version mit höherer Auflösung zum selber Drucken zusenden.

Details

DAS WASSER, L`EAU - Veranstaltungsreihe Stadtbibliothek Biel/Bienne

Die Blue Community der Reformierten Kirchgemeinde Biel veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek einn Veranstaltungsreihe zum Thema Wasser. An zehn Veranstaltungen bringen die Referentinnen und Referenten den Besuchenden dabei die verschiedensten Facetten des Elements Wasser näher. Die Reihe beginnt mit einem Vortrag und einer Podiumsdiskussion zum Thema "Trinkwasser in Gefahr?".

Details

Jahrestreffen 2019 der Schweizer Blue Communities

Das Jahrestreffen der Blue Communities findet am 31. Oktober statt und richtet sich an Ansprechpersonen der Blue Communities und an weitere Interessierte. Neben Austausch und Diskussion über die vielfältigen Aktivitäten der Blue Communities, steht zudem ein Referat über die Wasserversorgung in der Schweiz und die aktuellen Herausforderungen auf dem Programm.

Details

Ohne Wasser kein Leben - Öffentliche Eventreihe der ETH Zürich

Die ETH Zürich organisiert zwei Mal im Jahr den "Treffpunkt Science City". Die öffentliche Eventreihe beschäftigt sich diesen Herbst mit dem Thema "Ohne Wasser kein Leben". Dabei werden für Gross und Klein verschiedene spannende Veranstaltungen geboten, z.B. ein Erlebnissonntag zu "Sauberes Wasser für alle".

Details

Wasser ist Leben - Veranstaltung der Kirchgemeinde Muri-Gümligen

Die Kirchgemeinde Muri-Gümligen organisiert als Blue Community einen Anlass zum Thema "Wasser ist Leben". Malereien, Musik und ein Referat von Karl Heuberger (HEKS), laden ein zur vielfältigen Auseinandersetzung mit dem Thema Wasser.

Details

Maude Barlow - Whose water is it anyway?

Im September erscheint ein neues Buch der Wasseraktivistin Maude Barlow. Unter dem Titel "Whose water is it anyway? - Taking water protection into public hands" schreibt sie über die Anliegen der Initiative Blue Community und zeigt auf, wie eine Gemeinschaft zur Blue Community werden kann.

Details

Die Stadt Gossau ist eine Blue Community!

Die Stadt Gossau ist die neuste Blue Community! Am Samstag, 7. September übergab Lisa Krebs im Rahmen eines Stadtapéros das Zertifikat. Damit verpflichtet sich auch Gossau zu den vier Prinzipien von Blue Community - wir gratulieren herzlich!

Details

St. Gallen hat einen Wasserrappen eingeführt

In St. Gallen hat das Stadtparlament einen Wasserrappen eingeführt: Pro Kubikmeter Wasser, der bezogen wird, werden zwei Rappen zu Gunsten von Wasserprojekten im Ausland erhoben. Pro Jahr sollen so ca. 120`000 Franken zusammenkommen. Wir gratulieren der Blue Community St. Gallen zu diesem Erfolg!

Details

Glarus: Informationsabend "Wasser als Menschenrecht"

Mit der Veranstaltung "Blue Community - Wasser als Menschenrecht" macht die Evangelisch-Reformierte Landeskirche des Kantons Glarus auf die Anliegen von Blue Community aufmerksam. Karl Heuberger, Mitarbeiter des Hilfswerks HEKS, gibt einen Einblick ins Thema und berichtet von Projekten zur Verbesserung des Zugangs zu Wasser in Honduras, Äthiopien und Brasilien.

 

Details

Newsletter Blue Community Zürich

Blue Community Zürich hat jetzt einen Newsletter! Abonnieren auch Sie diesen und erfahren Sie mehr über Aktualitäten rund um Themen wie Wasser als Menschenrecht oder sauberes Trinkwasser und seien Sie informiert über die laufenden Projekte der Zürcher Regionalgruppe. Hier können Sie sich anmelden.

Details

"Es wird zunehmend schwieriger, sauberes Trinkwasser zu gewinnen"

In einem Interview mit der NZZ äusserte sich André Olschewski, Vizedirektor des Verbands der Gas- und Wasserversorger, im Juni über die Diskussionen zur Trinkwasserinitiative. Er erläutert, weshalb die Pestizide ein Problem für das Trinkwasser sind und warum er sich für einen Gegenvorschlag stark macht.

Details

Wasserfestival in Mürren

Am Wasserfestival in Mürren wird gut eine Woche lang Unterhaltung zum Thema Wasser geboten. Im Lauterbrunnental mit seinen 72 Wasserfällen ist man dem Wasser besonders nahe. Zum vielseitigen Programm gehören Musik, Wanderungen, Lesungen, Geschichten und einiges mehr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Details

Blue Community und das Recht auf Wasser - im Kontext von Brasilien

In Zürich findet eine öffentliche Informationsrunde und ein Gespräch mit Vicente Puhl und Uli Ide statt; beide engagieren sich für die HEKS-Projekte in Brasilien. Sie informieren über das Thema Recht auf Wasser in Brasilien und darüber, wie das HEKS zusammen mit den Partnerorganisationen vor Ort und der lokalen Bevölkerung am Thema arbeitet.

Details

Beispiele Massnahmen zu den vier Grundsätzen

Jedes Jahr werden viele gute Ideen von Massnahmen zu den vier Grundsätzen der Blue Community Schweiz umgesetzt. Einige Beispiele haben wir als Grundlagendokument zusammengestellt. Eine überarbeitete Version davon ist nun unter "Links und Downloads" aufgeschaltet.

Details

7000 Wasserbotschaften auf dem Lago della Piazza

An der Ausstellung „Wasser unser“ (Oktober 2016 bis Juli 2018) im Alpinen Museum Bern wurden die Besucherinnen und Besucher dazu eingeladen, Wasserbotschaften an die nächste Generation zu richten. Über 7000 Botschaften landeten in einer roten Boje, die seit dem 10. Juli 2019 auf dem Lago della Piazza schwimmt.

Details

Augsburger Wassermanagement-System ist UNESCO Welterbe

Die Stadt Augsburg ist seit März 2019 eine Blue Community. Nun ist das Augsburger Wassermanagement-System sogar als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet worden. Das System mit seinen Bauwerken, Denkmälern, Kanälen und Brunnen ist lückenlos über acht Jahrhunderte in Augsburg erlebbar.

Details

Neue Flyer Blue Community

Ab sofort sind neue Flyer zum Projekt "Blue Community" erhältlich. Diese können z.B. an Veranstaltungen verteilt oder bei Ihrer Blue Community aufgelegt werden. Der Flyer enthält wichtige Hinweise zum Thema Wasser und zu den Grundsätzen von Blue Community. Wenn Sie gerne Flyer bestellen möchten, schreiben Sie uns die ungefähr benötigte Anzahl und wir senden sie Ihnen zu.

Details

Reminder: Einsenden der Jahresberichte

Wir möchten Euch schon jetzt bitten, die Jahresberichte, welche in der Selbstverpflichtung enthalten sind, bis Ende Juni an uns zu senden. Der Bericht über die Aktivitäten zum Projekt Blue Community sollte wie gewohnt die Länge von zwei A4-Seiten nicht überschreiten.

Details

Austauschtreffen Arbeitskreis Blue Community Kanton Zürich

In Zürich findet ein Austauschtreffen zur Sensibilisierung für das Menschenrecht auf Wasser und Wasser als öffentliches Gut statt. Eingeladen vom Arbeitskreis Blue Community Kanton Zürich sind alle, die sich für das Thema interessieren und sich über konkrete Handlungsmöglichkeiten in ihren Gemeinden informieren möchten.

Details

Die Privatisierung der Wasserversorgung hat sich nicht bewährt

Am 22.5. ist von der Platform "Die Volkswirtschaft" ein Artikel veröffentlicht worden mit dem Titel: "Die Privatisierung der Wasserversorgung hat sich nicht bewährt". Der Artikel erschien im Rahmen eines Schwerpunkts zu "Kostbares Wasser" und zeigt auf, weshalb in vielen Ländern die Privatisierung der Wasserversorgung wieder rückgängig gemacht wurde.

Details

Blue Community Schweiz auf Facebook

Blue Community Schweiz ist jetzt auf Facebook. Die Seite soll als Vernetzungs-, Input- und Austausch-Plattform dienen und auch nach aussen für die Kernthemen von Blue Community sensibilisieren. Machen auch Sie mit!

Details

Die Initiative Blue Community im Kanton Zürich

Sind Sie aus dem Kanton Zürich oder Umgebung und interessieren sich für Blue Community? Seit Kurzem gibt es ein kleines Projektteam, das interessierte Gemeinden, Kirchgemeinden, Universitäten oder Organisationen auf dem Weg zur Blue Community begleitet und auch den Austausch zu den Themen von Blue Community fördert.

Details

Schweizer Wasserverbrauch ist zum grössten Teil "importiert"!

Am 25. März ist im Infosperber ein Artikel mit dem Titel "Schweizer Wasserverbrauch ist zum grössten Teil 'importiert'" erschienen. Der Artikel zeigt auf, dass die Schweiz den grössten Teil ihres "Wasser-Fussabdrucks" im Ausland hinterlässt – und dies vor allem in Ländern mit Wasserknappheit.

https://www.infosperber.ch/Artikel/Umwelt/Schweizer-Wasserverbrauch-ist-grosstenteils-importiert

Details

Die reformierte Kirchgemeinde Biel wird eine Blue Community

Pünktlich auf den Weltwassertag vom 22. März wird die deutschsprachige reformierte Kirchgemeinde Biel eine Blue Community. Wir gratulieren!

Details

VPOD Zürich wird eine Blue Community

Zum Weltwassertag 2019 am 22. März wird auch die Gewerkschaft VPOD Zürich eine Blue Community. Wir gratulieren!

Details

Blue Community-Veranstaltungen zum UNO-Weltwassertag

Aus Anlass des UNO-Weltwassertags organisieren Schweizer Blue Communities zwei Verantstaltungen in Bern und Zürich.  Am Freitag, 15. März und Freitag, 22. März stellt der deutsche Journalist und UNO-Berichterstatter Andreas Zumach die Herausforderungen für den Zugang zu Wasser von besonders verletzlichen Bevölkerungsgruppen vor. Zudem berichten Vertreterinnen und Vertreter von einzelnen Blue Communities, wie sie sich für Wasser als Menschenrecht konkret einsetzen.

Details

Veranstaltung zum UNO-Weltwassertag in Bern

Unter dem Motto "Niemanden zurücklassen - Zugang zu Trinkwasser und Sanitäranlagen für alle!" findet der diesjährige Weltwassertag statt. U. a. der bekannte Journalist und Korrespondent Andreas Zumach wird in Bern anlässlich einer Veranstaltung zu diesem Thema referieren.

Auf dem Veranstaltungsflyer finden Sie mehr Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung.

 

Details

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers

"Sieben Wochen im Zeichen des Wassers" ist die Fastenkampagne des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK). Der ÖRK ist eine Blue Community und veröffentlicht seit 2008 während der Fastenzeit wöchentlich und anlässlich des Weltwassertags am 22. März theologische Reflexionen und andere Materialien zum Thema Wasser. Dieses Jahr nimmt uns die Kampagne mit auf einen Pilgerweg der Wassergerechtigkeit in Asien.

Details

Der Kanton Zürich steht ein für Wasser als öffentliches Gut! Die Schweizer Blue Communities gratulieren!

Am Sonntag, 10. Februar konnten die Stimmberechtigten des Kantons Zürich über das umstrittene, neue Wassergesetz des Kantons abstimmen. Mit 55 Prozent haben es die Bürgerinnen und Bürger abgelehnt. Sie wehren sich u. a. gegen die geplante Teilprivatisierung von Wasserversorgung und Siedlungsentwässerung und setzen damit ein klares Zeichen, dass Wasser ein öffentliches Gut bleiben muss. Die Schweizer Blue Communities gratulieren zu diesem Entscheid! Hier geht es zur Medienmitteilung des VPOD, der sich mit Gleichgesinnten gegen das Wassergesetz gewehrt hat.

Details

Referendum gegen das neue Zürcher Wassergesetz

Die öffentliche Kontrolle von Wasserversorgungen und Siedlungsentwässerung hat in der Schweiz eine lange Tradition. Wasserwerke und Abwasseranlagen befinden sich grossmehrheitlich in der öffentlichen Hand. Mit dieser Tradition will das Zürcher Kantonsparlament mit dem neuen Wassergesetz brechen. In diesem Gesetz wird gleich an mehreren Stellen am Grundsatz von Wasser als öffentliches Gut gerüttelt. Besonders stossend ist Paragraph 107, gemäss dem eine Teilprivatisierung von Wasser möglich sei soll.

Eine überparteiliche Koalition hat das Referendum zum umstrittenen Gesetz ergriffen. Am 10. Februar kommt das Wassergesetz vors Volk. Wir drücken die Daumen, dass die Zürcherinnen und Zürcher ein Zeichen für Wasser als öffentliches Gut setzen werden und das neue Wassergesetz versenkt wird.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier.

Details

HEKS-Landforum

Ende September dieses Jahres hat der UNO-Menschenrechtsrat die Peasants' Rights Declaration anerkannt. In dieser Deklaration geht es um die Rechte von Bäuerinnen und Bauern wie der Zugang zu Land, Wasser oder Saatgut. Am diesjährigen HEKS-Landforum diskutieren Vertreterinnen und Vertreter von NGOs sowie Interessierte die Umsetzung dieser Deklaration. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch der Zugang zu Wasser in einem Workshop thematisiert. Zu weiteren Informationen sowie zur Anmeldung zur Veranstaltung geht es hier.

Details

Maude Barlow kommt nach Zürich

Der Kanton Zürich wird im Februar 2019 über ein neues Wassergesetz abstimmen. Darin ist eine Teilprivatisierung der Wasserversorgung vorgesehen. Aus Sicht der bekannten Autorin und Menschenrechtsaktivistin Maude Barlow ist der Zugang zu Wasser ein Grundrecht und muss deshalb in der öffentlichen Hand bleiben. Anlässlich einer Veranstsaltung im Volkshaus Zürich legt die Gründerin der Initiative Blue Community die negativen Konsequenzen von Wasserprivatisierung dar und wird der Fall Kanton Zürich diskutiert.

Weitere Infos finden Sie hier.

Details

Blue University HTW Chur

Seit dem ersten Juli ist die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur jüngste Blue University der Schweiz. Eines der erklärten Ziele ist die Einbettung des Themas "nachhaltige Entwicklung" in alle Studienangebote. Dabei geht es auch um die Ressource Wasser und wie wir damit umgehen. U. a. spricht sich die HTW Chur gegen die Kommerzialisierung von Wasser aus und sucht mit der Öffentlichkeit den Dialog zum Thema.

Mit dem Projekt "Cambiela", rätoromanisch für Veränderung oder Wechsel, bekennen sich rund zwanzig Studierende zum Menschenrecht auf Wasser und engagieren sich in Togo und Ruanda für die Verbesserung der öffentlichen Wasserversorgung.

Details

Die Kirchgemeinde Nydegg in Bern ist eine Blue Community geworden

Die Kirchgemeinde Nydegg ist eine Blue Community geworden. Am Sonntag, 15. April, hat sie diesen Schritt mit einem Gottestdienst in der Nydegg-Kirche gefeiert. Mit einer Kollekte wurde für das HEKS-Projekt „10 Brunnen für Äthiopien“ gesammelt.

Details

Lokale Aktionen am Weltwassertag 2018

Die Blue Community Schweiz hat dazu aufgerufen, den Weltwassertag am 22. März 2018 mit selbstorganisierten, lokalen Aktionen zu würdigen. Es sollte für die Bedeutung des Zugangs zu Trinkwasser und von Wasser als öffentliches Gut sensibilisiert werden.

Details

Berlin wird eine Blue Community

Am Weltwassertag, 22.03.2018, hat das Berliner Abgeordnetenhaus entschieden, dass Berlin eine Blue Community wird. Mit dem Bekenntnis zur Blue Community ist die Stadt Berlin ein Vorbild für andere Städte und Kommunen weltweit.

Details

Aktivitäten der Blue Universities Bern und St. Gallen am Weltwassertag

Die beiden Blue Universities haben am Weltwassertag für den sorgfältigen Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser sensibilisiert. Innerhalb der eigenen Strukturen und betrieblichen Abläufe bemühen sie sich um einen verantwortungsvollen Umgang mit dem öffentlichen Gut Wasser.

Details

Die Blue Community Stadt Bern zeigte einen Film am WWF

Im Rahmen der Teilnahme am Weltwasserforum in Brasilia zeigte die Blue Community Stadt Bern einen Kurzfilm über die Abwasserentsorgung in Bern, die gemeinschaftlich mit den umliegenden Gemeinden organisiert ist und ein Beispiel für eine öffentliche Wasserversorgung darstellt.

Details

Eindrücke vom Weltwasserforum WWF in Brasilia

Alle drei Jahre findet das Weltwasserforum, die weltweit grösste Wasserveranstaltung statt. Dieses Jahr wurde sie vom 18. bis 23. März in Brasilia durchgeführt. Die Veranstaltung, die vom World Water Council organisiert wird, gilt primär als Plattform für  Vertreterinnen von Regierungen und Unternehmen und wird zu Recht auch als Forum der Konzerne bezeichnet.

Details

Eindrücke vom Alternativen Weltwasserforum FAMA in Brasilia

Das Alternative Weltwasserforum fand vom 18. bis 23. März 2018 in Brasilia statt und verstand sich als Kontrapunkt zum Weltwasserforum, das um die gleiche Zeit ebenfalls in Brasilia durchgeführt wurde. Dieses Jahr stand es unter dem Motto „Wasser ist ein Recht, keine Ware".

Details

Communauté bleue Neuchâtel

Mit Neuenburg ist erstmals eine Westschweizer Stadt der Initiative Blue Community beigetreten. In der Stadt am See ist Wasser omnipräsent. Der grosse See und die schönen Uferzonen sowie die alten Brunnen in Innenstadt und Parks sind wichtig für den Tourismus. Weniger ins Auge fällt natürlich die wertvolle Trinkwasserversorgung: Als Blue Community möchte die Stadt die Bevölkerung über den Wert des Zugangs zu einandfreiem Trinkwasser in ausreichender Qualität sensibilisieren und darauf aufmerksam machen, dass dies vielerorts keine Selbstverständlichkeit ist. Die Stadt Neuenburg hat die Selbstverpflichtung zur "Communauté bleue" u. a. in den Legislaturzielen 2018 bis 2021 festgehalten.

Details

Zeichen gegen die Teilprivatisierung des Trinkwassers in Zürich

Das Zürcher Kantonsparlament will einen Drittel der Trinkwasserversorgung in Zürich privatisieren. Aber das Schweizer Trinkwasser ist schon jetzt qualitativ hochwertig und günstig. Die öffentliche Wasserverwaltung in der Schweiz gilt weltweit als vorbildhaft. Gegen die Privatisierung regt sich jetzt Widerstand. Hier können Sie den Aufruf unterzeichnen.

Details

Sieben Wochen der Fastenzeit im Zeichen der Wassergerechtigkeit in Lateinamerika

Das Ökumenische Wassernetzwerk (ÖWN) des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) lädt anlässlich der Fastenzeit wöchentlich und anlässlich des Weltwassertags am 22. März zu Reflexionen zum Thema Wasser ein. Dieses Jahr steht Lateinamerika im Mittelpunkt.

Details

Die reformierte Kirchgemeinde Zollikofen wird Blue Community

Nachdem die Verantwortlichen der reformierten Kirchgemeinde Zollikofen bereits im August 2016 die Selbstverpflichtung zur Blue Community unterzeichnet hatten, wurde anfangs Februar der Beitritt mit einem Gottesdienst offiziell.

 

Details

Erfolgreiche Veranstaltungen zum Weltwassertag in Bern

Die Blue Communities der Schweiz luden gemeinsam mit dem Alpinen Museum, der Stadt Bern, der ARA der Region Bern sowie dem Bereich OeME-Migration der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn zu einer Abendveranstaltung zum Thema „Abwasser“ ein.

 

Details

Das HEKS wird eine Blue Community

Mit einer feierlichen Zertifikatsübergabe und einer interessanten Führung durch das Grundwasserwerk Hardhof in Zürich feierte das HEKS (Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz) seinen Beitritt zu unserem Netzwerk. Der Schwerpunkt des HEKS ist Netzwerkarbeit für einen verbesserten Zugang zum Wasser.

 

Details

Die Kirchgemeinde Muri-Gümligen wird eine Blue Community

Die Kirchgemeinde Muri-Gümligen feierte am 7. Juli ihren Beitritt zum Blue Community Netzwerk mit der Zertifikatsübergabe, Musik und einem Apéro und zeigte anschliessend den Wasserfilm „Bottled Life“ in Anwesenheit des Regisseurs Urs Schnell.

Details

Bund streicht Unterstützungsgelder für das Alpine Museum

Das Alpine Museum der Schweiz ist seit 2016 eine Blue Community und hat sich auf vielfältige und tiefgehende Weise mit dem zukunftsweisenden Thema Wasser beschäftigt. Wir bedauern den Entscheid des Bundes, der die Existenz des Museums in Frage stellt.

Details

Lokale Aktionen am Weltwassertag 2018

Die Blue Community Schweiz ruft dazu auf, den Weltwassertag am 22. März 2018 mit selbstorganisierten, lokalen Aktionen zu würdigen. Es soll für die Bedeutung des Zugangs zu Trinkwasser und von Wasser als öffentliches Gut sensibilisiert werden.

Details

München wird die erste Blue Community Deutschlands

Der Wirtschaftsausschuss der Stadt München hat am 10. Oktober auf Antrag einer SPD-Stadträtin beschlossen, sich zu den Zielen der internationalen Blue Community Initiative zu bekennen. Damit ist München die erste Stadt in Deutschland, die diesen Schritt macht.

Details

Erster Anlass der Blue Community Kirchgemeinde Bümpliz

Auf Initiative der OeME-Gruppe ist die Kirchgemeinde Bümpliz bereits Ende Februar 2017 eine Blue Community geworden. Anlässlich des Barackenfests im Kleefeld vom 3. September wurde der Beitritt gefeiert.

Details

Bund streicht Unterstützungsgelder für das Alpine Museum

Das Alpine Museum der Schweiz ist seit 2016 eine Blue Community und hat sich auf vielfältige und tiefgehende Weise mit dem zukunftsweisenden Thema Wasser beschäftigt. Wir bedauern den Entscheid des Bundes, der die Existenz des Museums in Frage stellt.

Details

Die Kirchgemeinde Muri-Gümligen wird eine Blue Community

Die Kirchgemeinde Muri-Gümligen feierte am 7. Juli ihren Beitritt zum Blue Community Netzwerk mit der Zertifikatsübergabe, Musik und einem Apéro und zeigte anschliessend den Wasserfilm „Bottled Life“ in Anwesenheit des Regisseurs Urs Schnell.

Details

Das HEKS wird eine Blue Community

Mit einer feierlichen Zertifikatsübergabe und einer interessanten Führung durch das Grundwasserwerk Hardhof in Zürich feierte das HEKS (Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz) seinen Beitritt zu unserem Netzwerk. Der Schwerpunkt des HEKS ist Netzwerkarbeit für einen verbesserten Zugang zum Wasser.

 

Details